Schätze aus Keramik

Um aus dem hektischen Alltag einen Moment auszusteigen und etwas Ruhe zu finden, eignet sich Ton sehr gut als Therapiemedium.
Ton ermöglicht wertvolle visuelle, taktile und propriozeptive Erfahrungen, die bei ablenkbaren, hyperaktiven Kindern oftmals beruhigend und konzentrationsfördernd wirken können.Beim töpfern von z.B. Daumenschalen verbindet sich die ordnende Wirkung mit der beruhigenden Wirkung des kühl weichen Tons.
Der erste Arbeitsschritt besteht immer darin, den Ton zu kneten und zu schlagen. Auf diese Weise wird der Ton geschmeidig und Luftblasen werden entfernt. Das Entfernen der Luftblasen ist deshalb von Bedeutung, weil sie ansonsten dazu führen könnten, dass das Tonobjekt beim Brennen oder beim Auskühlen platzt.
Bei dieser Tätigkeit können Kinder negative Gefühle oder Erlebnisse loslassen. Mit voller Kraft werfen sie den Tonklumpen auf den Boden. Das kann befreiend wirken.
Ton kann unmittelbar mit den bloßen Fingern modelliert werden, dadurch wird ein „emotionales Berührt sein“ gefördert. Durch den Einsatz von Modellierwerkzeugen kann die „nüchterne Distanz“ provoziert werden.

Hat man die Möglichkeit die gestalteten Objekte zu brennen und zu glasieren, machen sie einfach nur glücklich.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s